Vita.

 
„Kunst ist ein steiniger Weg,
die Welt zu erforschen. Sie bringt Materialien, Farben und Naturkräfte zusammen und sie öffnet die Augen für die Vielschichtigkeit unseres Kosmos!”

Die Liebe zum Material ist Leitmotiv in meinem Wirken. Mein Großvater war Schreiner, mein Vater war Kupferschmied.

Gerüche von frisch geschnittenem Holz und schmelzendem Metall begleiteten lebhaft die Erinnerungen an meine Kindheit.

Ich wurde 1957 in Beckum geboren und widmete mich nach dem Abitur 1976, meiner künstlerischen Ausbildung. Fortbildungen, Praktika und Reiseerfahrungen erweiterten mein Repertoire an künstlerischen Techniken. In vielen Ländern der Erde war und bin ich dem Zusammenspiel von Materialien auf der Spur. Seit 1981 bin ich als freischaffender Künstler selbständig tätig.

Neben raumgestalterischen Arbeiten für Museen in Mannheim, Lemgo und Tecklenburg, realisierte ich zahlreiche Ausstellungen in Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen.

Im Jahre 1996 war ich Teilnehmer der „Arte Regionale” in Osnabrück. Seit 1998 stelle ich in der „Gemüsediele Staden, Bersenbrück Ahausen, aus, in „Kuhns Garten” seit dem Jahr 2000. Eine ständige Ausstellung unterhalte ich in der „Freien Kunstakademie Maiburg” in Bippen.
An zahlreichen Gemeinschaftsausstellungen, unter anderem im Bürgerzentrum Minden (ehemalige Johanniskirche) und beim „Gartenfestival Schloß Ippenburg” bin ich mit meinen Objekten vertreten.